Männerschnupfen! Was nun?! – Die wichtigsten Regeln

Männerschnupfen Regeln

Wurde der Männerschnupfen als solcher identifiziert (siehe “ 5 typische Symptome des Männerschnupfens“), ist es von ungeheurer Wichtigkeit sich richtig zu verhalten um diese Krise schnellstmöglich wieder zu überwinden. Wir haben für euch die wichtigsten Regeln zusammengefasst:

Für Betroffene

Regel Nr. 1: Ruhe bewahren!

Wie im Beitrag „5 typische Symptome des Männerschnupfens“ bereits erwähnt, gilt es unbedingt Ruhe zu bewahren! Jetzt in Panik zu verfallen wäre ein großer Fehler, wir wollen die Situation ja nicht noch schlimmer machen, als sie sowiso schon ist.

Regel Nr. 2: Die Krankheit anerkennen

Ich weiß Männer, es ist nicht leicht. Man denkt sich „warum ausgerechnet ich?!“ aber es hilft ja nichts. Jetzt nicht in Selbstmitleid verfallen sondern wir müssen jetzt stark bleiben und die Situation wie ein Mann durchstehen!

Regel Nr. 3: Bestandsaufnahme

Okay, was für Beschwerden treten auf und welche Medikamente sind vorhanden? Am besten wird eine kleine Bestandsaufnahme durchgeführt um für alle Fälle gerüstet zu sein. Die erste Frage, die ihr euch allerdings stellen solltet: „Ist Nasenspray vorhanden?“ Denn nichts ist schlimmer, als nachts nicht schlafen zu können, weil die Nase nicht frei ist. Das bedeutet einen Furztrockenen Hals und schlaflose Nächte. Ihr kennt das ja.. ich persönlich habe immer einen kleinen Vorrat zuhause. Überlegt, was ihr sonst noch brauchen könntet wie Suppen, Tee, Taschentücher etc.



Regel Nr. 4: Engste Bezugspersonen informieren

Eure engsten Bezugspersonen haben schließlich ein Recht darauf, zu erfahren wie es um euch steht. Im Optimalfall könnt ihr euch die wichtigsten Dinge mitbringen lassen. Wenn keine Bezugsperson erreichbar ist, müsst ihr leider selber los. Als Alternative gibt es sogenannte Versandapotheken, aber je nach Lieferzeit habt ihr euren Männerschnupfen überwunden bevor die Lieferung eintrifft. (Aber super um Vorräte anzulegen für den nächsten Männerschnupfen)

Regel Nr. 5: Ablenkung!

Lenkt euch ab Männer! Gönnt euch ein gutes Buch oder ein Männerspielzeug um die Zeit zu vertreiben dann ist alles halb so wild 😉

Für Angehörige

Regel Nr. 1: Ruhe bewahren!

Ihr bekommt einen Anruf oder eine Nachricht und erfahrt, dass euer Liebster höchstwahrscheinlich am Männerschnupfen erkrankt ist. Auch für euch gilt Ruhe bewahren! Gebt dem Betroffenen das Gefühl alles unter Kontrolle zu haben um nicht noch mehr Aufregung hervorzurufen.

Regel Nr. 2: Einkaufsliste schreiben!

Dies ist nur ein gut gemeinter Rat an die Frauenwelt, sorgt dafür dass es eurem Mann an nichts Fehlt dann ist das Risiko einer typischen „Jammersituation“ wesentlich geringer. Auf diese Liste gehören:

  1. Medikamente (Nasenspray, Aspirin…)
  2. Verpflegung (Essen, Trinken, Taschentücher)
  3. Beschäftigung (Gutes Buch, guter Film, Männerspielzeug)

Ist alles besorgt, stehen die Chancen gut die Situation unbeschadet zu überstehen 😉

Regel Nr. 3: Geduld mitbringen

Es ist eine Ausnahmesituation und für den Mann nicht leicht zu verkraften. Macht euch das bitte bewusst! Männer können schon einmal sehr sensibel werden, wenn sie vom Männerschnupfen betroffen sind. Legt nicht alles auf die Goldwaage und fangt bitte nicht an zu diskutieren. Packt ihn einfach ein wenig in Watte, das ist wohl der einfachste Weg den Krankheitsverlauf durchzustehen.  Dies ist wohl eine der wichtigsten Regeln.



Eure Regeln

Jede Frau wird schon einmal in der Situation gewesen sein, in der sie eine vom Männerschnupfen betroffene Person betreuen musste. Welche Geheimtipps könnt ihr noch weitergeben? Helft anderen Angehörigen, den Männerschnupfen unbeschadet zu überstehen 😉

Weitere Artikel:

Jetzt teilen